Kategorie: Uncategorized

19 Sep 2018

Was ist Charisma? – Angeborenes Talent oder erlernbare Zauberwaffe

Was ist Charisma? – Angeborenes Talent oder erlernbare Zauberwaffe

„Charisma is easy to see but hard to define“

Charisma wird in den Medien und in unserem Sprachgebrauch oft mit immer lächelnden, makellosen und von Natur aus begabten Einzeldarstellern portraitiert. Die Wahrnehmung der Thematik in unserer Gesellschaft ist ebenfalls unklar, da Menschen diese mysteriöse Anziehung oft nicht definieren können.

Dabei macht gerade CHARISMA den ausschlaggebenden Unterschied im privaten,
sozialen und auch im Business Kontext.

Wie kommt es, dass Menschen wie Martin Luther King, Steve Jobs, Barack Obama oder
Matthew McConaughey in uns so ein spezielles Gefühl der Bewunderung auslösen können?

Worin besteht diese besondere Anziehung? Und viel wichtiger: 

Können wir sie auch bewusst erlernen und dann effektiv ausstrahlen?

Die Antwort ist einfach! Charismatische Menschen nutzen ihre persönlichen Ressourcen,
Fähigkeiten und ihre Einzigartigkeit dazu, um eine Verbindung zu anderen Menschen zu erzeugen.

Charisma basiert somit auf einer inneren tief verankerten Überzeugung, der eigenen Stärken und Paradigmen, die sich in Form von einer anziehenden Ausstrahlung deutlich bei anderen Menschen bemerkbar macht und automatisch Respekt und Sympathie auslöst.

Menschen bewundern Menschen, die so sind wie sie gerne wären, zahlen Geld um anderen Menschen dabei zuzugucken wie sie sich sich selbst verwirklichen & kopieren den neuesten Modetrend um genauso auszusehen, wie die persönliche Heldenfigur.

CHARISMA bedeutet, aufzuhören anderen Idealen nachzulaufen und ein Ideales ICH, mit eigenen Werten, Prinzipien und Zielen zu entwickeln und auszuleben. Charisma heißt, genau diese Freiheit und Selbstbestimmung für sich zu beanspruchen & sich täglich zu entwickeln um sie zu erreichen.

Gepaart mit der exzellenten Anwendung von Kommunikationsfähigkeiten und CHARISMATISCHER INTELLIGENZ in Form von Empathie, Willenskraft und Menschenkenntnis, nimmt ein charismatischer Mensch es selbst in die Hand sein Umfeld positiv zu formen, da er die Menschen um sich herum beeinflussen kann und seine Werte authentisch vertritt.

Dadurch nimmt sein sein Umfeld ihn wahr, stellt seine Autorität nicht in Frage und folgt seiner Intuition. Er zieht Menschen und Möglichkeiten automatisch an, weil er eine deutliche Ausstrahlung hat, die ein Netzwerk anzieht in dem sich effiziente Synergien ergeben.

Sein handeln wird von einer tiefen inneren Positivität, Integrität und einem ansteckenden Enthusiasmus für die eigenen Entwicklung getrieben. Dazu kommt die Entscheidung, leidenschaftlich mit allen verfügbaren Mitteln das Beste aus sich heraus zu holen und seine Fähigkeiten zum Wohle anderer zu nutzen.

Was ist CHARISMATISCHE INTELLIGENZ nach dem Grundsatz
von Limitless Growth?

Charismatische Menschen wie Lady Diana, Tony Robbins und Tim Ferris können anderen Menschen das Gefühl geben sich in ihrer Gegenwart verstanden und wertgeschätzt zu fühlen. Charismatische Menschen gehen proaktiv auf ihr Umfeld ein und schaffen es in Sekundenschnelle Rapport mit anderen Menschen aufzubauen.

Sie verstehen es durch ihr Mindset und ihre Nahbarkeit menschliche und wertvolle Momente entstehen zu lassen, die sie zu verantwortungsvollen Führern macht. Dabei lösen sie bei ihrem gegenüber ein tiefes Vertrauen aus, da sie von ihm als ehrlich, authentisch und und selbstlos erlebt werden. Menschen um sie herum spüren, dass sie auf einer Mission sind und schließen sich der Vision des Leaders mit Überzeugung an.

Die wichtigste Frage kommt zum Schluss: Kannst DU auch Charisma entwickeln?

Finde JETZT in einer kostenlosen Strategie Session mit mir heraus, wo deine verbogenen Potentiale liegen und wie du selbst eine einzigartige Ausstrahlung & Persönlichkeit entwickelst.

>>> Kostelose Strategie-Session vereinbaren! <<<

01 Feb 2018

Wie du mit Stress, Angst und Anspannung umgehst OHNE dein Ziel aus den Augen zu verlieren

STRESS

Identifiziere deine Stress-Punkte: Wissen ist Macht!

Wenn Sie wissen, welche Situationen oder Anforderungen die Trigger (zu deutsch Schalter) in Ihrem Leben sind,
die Ihre Laune, Motivation und Leistungsfähigkeit umlegen, dann können Sie diese Situationen effektiv vorbeugen und Strategien entwickeln diese Stressmomente zu umgehen.
Genauso können Sie ebenfalls neue Trigger setzen, die anstelle von dem Stressimpuls positive und Emotionen in Ihnen hervorrufen.

Was sind die Knöpfe und Schalter, die meine Emotionen hervorrufen?
Welcher Stimuli führen dazu, dass Stress bei mir ausgelöst wird und ich unruhig werde?

 

REFRAMING: In Stresssituationen können wir bewusst einen neuen Rahmen setzen, der uns eine andere Sichtweise auf die Situation ermöglicht
und unser Stress Level deutlich senkt. Oftmals beziehen wir Erlebnisse, Entwicklungen oder Aussagen auf uns, die uns nicht wirklich bestimmt sind.
Der Situation eine ganz neue Bedeutung zu geben hilft uns dabei, die Situation mit einem geringeren persönlichen Involvement zu betrachten.
Somit gehen wir von einem subjektiven Protagonisten zu einem objektiven außenstehenden Betrachter über und schützen uns dadurch.
Verändere deine Perspektive und Sichtweise auf die Situation und du veränderst deine Emotion.

Benutze deinen Körper um deinen Geist zu befreien. Unzählige Studien haben den positiven Effekt von körperlicher Betätigung (schon ab 5 Min.) bewiesen
und ihre Kraft der Beruhigung bestätigt. Schon ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft beruhigt uns, da wir durch unsere Atmung neuen Sauerstoff
in unseren Körper pumpen und dadurch wieder einen klaren Kopf bekommen.

 

 

ANGST

Tu etwas gegen die Situation. Menschen unterliegen häufig dem sogenannten „Lawinen Effekt“. Wir schauen unserer Angst ins Gesicht und erstarren,
da wir uns überwältigt und ängstlich fühlen. Der beste Weg jedoch um seine Angst spürbar zu verringern, ist etwas zu unternehmen was unsere Angst schmälert.
Oftmals sind Freunde und Familie ein guter Weg um über die Angst zu sprechen und sie somit zu besiegen.

Dekodiere und entkräfte deine Angst. Know Thyself! Mit dieser Aussage unterstrich Sokrates eine der effektivsten Waffen eines Menschen,
um mit jeglichen Formen von Emotionen und mit dem Leben generell kontrolliert umzugehen. Ein Mensch, der seine eigenen Emotionen erkennen und verstehen kann,
weiß auch wo er ansetzen muss um seine Emotionen zu verändern. Dabei ist eine Evaluation der eigenen Gedanken eine wahre Wunderwaffe.

Einfache Fragen wie:

Wovor habe ich WIRKLICH Angst in diesem Moment?
Welche Grundangst steckt dahinter?
Ist diese Angst berechtigt?

Im Endeffekt gehen alle menschlichen Ängste von den folgenden Grundängsten aus:
Ich bin nicht gut genug—> Also werde ich nicht geliebt—> Ich bin alleine—> Ich überlebe nicht

 

Mache dir die Realität bewusst. Zu realisieren und anzunehmen, was gerade wirklich passiert bzw. passieren kann wirkt wahre Wunder.
Wenn Sie schweißgebadet und mit zitternden Knien auf Ihre Rede vor einem größeren Publikum warten, fragen sie sich einfach:

Was ist das schlimmste, dass passieren kann? (Worst Case Scenario)

 

ABER BELASSEN SIE ES NICHT NUR BEI DIESER FRAGE, sondern machen Sie sich auch bewusst,
welche positiven und lebensverändernden Folgen es hat, dass Sie gerade in Begriff sind sich Ihrer Angst zu stellen.
Identifizieren Sie die großen Fortschritte die Sie machen und dass Sie zu den Menschen gehören, die sich nicht von Ängsten einschüchtern lassen.
Zelebrieren Sie diesen Moment der Veränderung und fragen sich bevor Sie auf die Bühne gehen:

Bin ich mit mir selbst zufrieden und stolz, dass ich Dinge tue, die mich herausfordern und an denen ich wachsen kann?

 

 

ANSPANNUNG

Geben Sie Verantwortung ab. Gerade in der Arbeitswelt stehen wir häufig unter Druck und müssen Deadlines einhalten, Vorgesetzte beeindrucken
und haben zu alledem noch eine Mitverantwortung für die Erreichung der Ziele! Die Frage ist: Haben wir immer die Hauptverantwortung
und lohnt es sich negative Emotionen für das Fehlverhalten anderer zu verschwenden?

Manchmal müssen wir einfach einen Schritt zurückgehen und müssen lernen unsere Arbeit zuhause zu lassen
und eine innere Ruhe zu entwickeln, indem wir uns selbst simple Fragen stellen:

Ist das meine Verantwortung? Who owns the problem?
Welches Ziel verfolge ICH in dieser Situation?
Welchen Nutzen habe ich davon in dieser Situation emotional zu sein?

Atme durch und ändere deinen Fokus: Where Focus goes – Energy flows. Wenn wir diese Grundregel verstehen und beachten,
kann uns Anspannung nicht mehr fesseln. Wir können uns aktiv nur auf einen Stimulus intensiv konzentrieren. Das bedeutet, dass wir mit einer Veränderung dessen,
worauf wir uns konzentrieren, auch automatisch einen „Mindset -Shift“ verursachen. Atmen Sie zuerst für einen Moment tief durch und lenken Sie sich bewusst mit Dingen ab,
die Ihren Fokus fordern. Wenn Ihre Gedanken abschweifen, bringen Sie diese immer wieder bewusst zu der neuen Aktivität zurück, bis Sie mehr und mehr von Ihrer Anspannung ablassen
und sich in der neuen Aufgabe verlieren.

Story-Flipping: Eine leichte Visualisierungstechnik ist es, sich die Situation oder Angst verbreitende Situation vorzustellen
und dabei bewusst die Situation mit lustigen und ungewöhnlichen Elementen zu bestücken. Dabei entkräften Sie die fesselnde/bedrückende Wirkung,
die die Vorstellung auf Sie hat (entgegengesetzte Emotionen). Je weiter weg Sie die Situation in Ihrer Vorstellung von Ihnen schieben
und je kleiner der Gedanke also visuell wird, desto entspannter werden Sie sich nach ein paar Minuten fühlen.

 

Wie Sie diese Tipps und Kniffe langfristig umsetzen,
erfahren Sie selbstverständlich HIER in der kostenfreien
30-minütigen Strategiesession mit Stanley Amuzu.

01 Feb 2018

7 elementare Fragen, die du dir als Unternehmer stellen solltest

Warum tue ich, was ich tue? Welche tiefere Motivation steckt hinter meinen Handlungen?

„Start with WHY!“

Diese Philosophie lehrt uns Simon Sinek in seinem gleichnamigen Bestseller. Doch warum ist gerade das WHY so wichtig,
wenn unser Business und Tagesgeschäft sich fast ausschließlich um das WHAT & HOW dreht?
Ganz einfach, weil das WHY die treibende Kraft und Motivation hinter den beiden anderen Faktoren ist
und uns auch in Momenten der Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung die nötige Energie gibt.
Wir brauchen Werte und Visionen die größer sind als wir selbst um langfristig ein Ziel zu verfolgen,
durch das wir immer wieder auf Probleme, Stresssituationen und Ängste stoßen.

 

Was ist mein Alleinstellungsmerkmal und was macht mein Business einzigartig?
Wie kann ich einen einzigartigen Service leisten?

“It’s all about Competition“.

Dieser Satz ist so amerikanisch wie das American Football. Dabei ist es genau dieser Satz,
der viele junge Unternehmer fehl leitet und ihnen einen falschen Fokus vermittelt.
Natürlich ist die Konkurrenz eine Variable auf die man gerade in umkämpften Nischen achten muss,
jedoch dreht sich ein Business nie wirklich um den Wettbewerb, sondern um Schöpfung.
Es geht um die Vollendung von Produkten und Leistungen, die den größtmöglichen Nutzen für den Kunden schaffen.
Also frage dich nicht, wie du deine Mitbewerber abhängen kannst. Richte deinen Fokus darauf,
wie du das Problem deines Kunden auf eine exzellente Art und Weise langfristig lösen kannst.

“Quality over competition“ macht alles andere irrelevant.

 

Habe ich klar und konkret definiert, was mir wichtig ist? Was ich will und was nicht?
Habe ich klare Prinzipien für mich und mein Business definiert?

„Action expresses priorities.“

Wir definieren oft nicht klar, was für uns wirklich am wichtigsten ist, also unsere höchsten Prioritäten und Prinzipien.
Wir konzentrieren unsere Aufmerksamkeit nicht immer auf das Sinnvollste und Produktivste in unserem Leben
und müssen den ganzen Tag Feuer löschen, indem wir Aufgaben mit niedrigerer Priorität erledigen und
die Agenda anderer Menschen umsetzen.

Nicht immer ist das Dringende auch wichtig. Aber wir verlieren oft die langfristig wichtigen Dinge
durch eine Lawine von kleinen dringenden Aufgaben aus unserem Blickfeld.

 

Welche Erwartungen stelle ich an mich selbst?
Sind diese realistisch, gerechtfertigt und unterstützen sie mich bei meinem Vorhaben?

Wir setzen die unrealistischsten Erwartungen an uns selbst und stressen und verzweifeln daran.
Morgens früh aufstehen lernen, meditieren in der Pause und dann noch Business Englisch vor dem Schlafengehen.
„Besser gesagt als getan“ ist der Gedanke, wenn wir wieder mal unsere Vorsätze nicht eingehalten haben.
Abgesehen davon, dass es uns nicht ans Ziel führt, wirkt es sich negativ auf unsere Willenskraft aus.
Der Trick dagegen ist simpel, aber effektiv. Stell dir in allen Lebensbereichen
und vor allem in deinem Business eine entscheidende Frage:

WAS IST DIE EINE SACHE?

Was ist die eine Sache die grade wirklich Vorrang in meinem Leben hat
und mich nach vorne bringt und alles andere einfacher macht?
Diese Frage liefert die Antwort auf deine wichtigste Priorität.

 

Wie oft reflektiert du dein eigenes Handeln und hinterfragst deine eigenen Entscheidungen?
Wie oft holst du dir Feedback von außen?

Die meisten Unternehmer reflektieren nicht, was sie tagtäglich tun oder fragen sich, was wirklich funktioniert und was nicht.
Genau diese Reflektion führt jedoch zu der Möglichkeit, unsere Schritte und Entscheidungen aus der Vogelperspektive zu betrachten,
um so unsere Strategie zu verfeinern und unsere Handlungen und Fähigkeiten noch besser zu meistern.
Die Gabe kritisch und reflektierend zu denken, ist gerade für erfolgreiche Unternehmer eine unerlässliche Fähigkeit

Oftmals spielen Entrepreneure alles bis zum kleinsten Detail in ihrem Kopf ab und verbringen Hunderte von Stunden mit ihrer Idee.
Die Tatsache, dass trotz dieser wertvollen Arbeit 9 von 10 Unternehmen scheitern, ist umso trauriger.
15 Minuten jeden Abend mit seinem Journal zu verbringen und aktiv über seine Handlungen nachzudenken hilft dies zu vermeiden,
genauso wie ein ehrliches und offenes Gespräch mit seinen geschätzten Kunden, Kollegen oder potentiellen Fans.

 

Bist du bereit zu lernen und neuen Möglichkeiten eine Chance zu geben?

“The illiterate of the 21st century will not be those who cannot read and write, but those who cannot learn, unlearn, and relearn. ”

Mit diesem Zitat fasst der Autor Alvin Toffler eine Wahrheit zusammen, die wir alle akzeptieren und uns in unserem täglichen Tun vor Augen halten müssen.
Wir sind auf dieser Welt um zu lernen! Alles ist ein ewiger Lernprozess und je mehr wir uns der Beherrschung von Skills, Gewohnheiten
und anwendbarem Wissen widmen, desto höher wird die Qualität unseres Lebens. Je mehr wir können und verstehen, desto mehr haben wir Zugriff
auf die Wunder und Geschenke des Lebens, wie Reichtum und Erfolg, privat als auch beruflich. Der Mensch steht nicht am Anfang der Nahrungskette,
weil er der stärkste oder Größte ist, sondern weil er der Meister der Adaption sind.

 

Also: Meckerst du noch oder lernst du schon?
Sichere dir jetzt eine kostenlose Strategiesession
im Wert von 49€!

01 Feb 2018

6 Tipps für eine charismatische Ausstrahlung

Die Basis für das alles ist ein starkes Selbstbewusstsein und Vertrauen.
Finden Sie heraus, wie Sie diese Grundvoraussetzungen dauerhaft entwickeln
und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, in dem wir
1x mal pro Woche über unsere Lerninhalte informieren.

 

1. Suchen Sie Blickkontakte und erwideren ihn stets freundlich

Der Blickkontakt macht den ersten Eindruck einer Begegnung aus und kann über Ihren Erfolg oder Misserfolg entscheiden.
Die Bewegung der Augen und Blicke geben uns Aufschluss über die Ehrlichkeit, Stimmung und Stärke eines andere Menschen.
Wir deuten beispielsweise ein häufiges Wegsehen als Zeichen von Unehrlichkeit oder einen intensiven
und langanhaltenden Blick als Ausdruck von Stärke und Selbstsicherheit. Geben Sie mit Ihrem Blick dem Gegenüber das Gefühl,
dass sie präsent und interessiert sind und Menschen nähern sich Ihnen gerne.

2. Stehen Sie aufrecht und haben Sie eine lebendige Gestik

Eine aufrechte und gerade Körperhaltung symbolisiert Sicherheit, Vitalität und Selbstbewusstsein.
Finden Sie eine Position, in der Sie sich stark und attraktiv fühlen und achten Sie dabei darauf,
dass Ihre Schultern nicht hängen. Benutzen sie hierbei kontrolliert und bewusst Ihre Arme um zu kommunizieren.

Eine offene Haltung mit beiden Armen in einer lockeren ausgestreckten Haltung suggerieren,
dass Sie entspannt sind und nichts zu verbergen haben. Verdeutlichen Sie das, was sie sagen,
mit kontrollierten und natürlichen Bewegungen und achten Sie dabei nur auf die Nachricht, die sie senden möchten.

 

3. Lockere und entspannte Körperhaltung und Kleidung

Ihre Umwelt kann erheblich dazu beitragen, ob sie sich wohlfühlen und wirkt sich auch auf unser Charisma aus.
Unabhängig davon wo wir uns befinden, können wir uns überall durch eine entspannte Körperhaltung so positionieren,
dass wir ausstrahlen dass es uns gut geht. Vermeiden Sie es, Ihren Körper in Situationen von Unbehagen zu bringen
und ihn Störfaktoren auszusetzen, wie beispielsweise Kleidung, die zu warm, kalt, eng oder kratzig sind.
Diese lenken uns davon ab, den Moment zu leben und präsent zu sein und vermindern somit unser Charisma.

 

4. Seien Sie enthusiastisch und genießen Sie den Moment

Die größte ansteckende Wirkung auf eine Gruppe von Menschen hat ein herzliches Lachen und brennender Enthusiasmus.
Wenn Menschen komplett im Moment leben und ihn bewusst genießen können, überträgt sich Ihre Freude und auf Ihr Verhallten.
Für die anderen Menschen wird sofort sichtbar, wie ausgelassen und zufrieden SIE sind. Das wirkt automatisch anziehend,
weil jeder dieses Gefühl verspüren möchte und anstrebt. Verkörpern Sie eine gewisse Neugier und einen Drive neues zu probieren.
Somit suggerieren Sie Mut und Ausgelassenheit.

6. Finden Sie Ihren eigenen Stil, in dem Sie sich komplett wohlfühlen

Trends bestimmen und beeinflussen stark das Kaufverhalten und den Kleidungsstil von einem Großteil der Gesellschaft.
Dies heißt jedoch nicht, dass Sie sich in Kleidungsstücke zwängen müssen, die Ihnen nicht gefallen.
Ein solches Verhalten vermindert Ihre Ausstrahlung sogar, da Menschen um Sie herum dies
anhand Ihrer Mikroexpressionen spüren und Sie unterbewusst als „nicht entspannt“ oder schwach bewerten.
Beachten Sie nicht, was Medien und Trends sagen. Ziehen Sie sich so an, wie Sie sich wohlfühlen. Das spürt jeder, der Sie sieht.

 

BONUS-Tipp: Machen Sie sich vertraut mit der Kunst des Smalltalk

KNOW YOUR STORY. Niemand kennt Ihre Lebensgeschichte und Ihre Episoden besser als Sie selbst. Sie können sich mit
großer Wahrscheinlichkeit an einige Momente in Ihrem Leben erinnern, die Ihnen ein Schmunzeln abringen.
Entsprechend können Sie diese Momente als sogenannte „Eisbrecher“ in Ihre Rhetorik integrieren.

Nehmen Sie sich im kurzfristigen persönlichen Austausch nicht zu ernst und legen Sie den Fokus darauf,
mit Ihrem Gegenüber Spaß zu haben. Sie haben die Gelegenheit, mit einer Anekdote nicht nur die allgemeine
Athmosphäre aufzulockern, sondern lassen auch die Zuhörer an Ihrer Lebenserfahrung teilhaben.
Wer weiß, möglicherweise entlocken Sie Ihrem Gesprächspartner ebenfalls eine witzige Geschichte
und bereichern damit damit die gegenseitige Interaktion.

 

Wie Sie diese Tipps und Kniffe in die Tat umsetzen und langfristig beibehalten können,
erfahren Sie selbstverständlich auch HIER in einer 30-minütigen kostenlosen Session!

01 Feb 2018

5 Tipps um deinen Alltag mit mehr Freude, Bewusstheit und Balance zu erleben

1) Strukturier deinen Tag bewusst mit kleinen Highlights
—> Du bestimmst den Verlauf bzw. Ausgang deines Tages.

Wenn du dieses Mindset verinnerlichst, kannst du deinen Tag bewusster strukturieren und ihn mit inspirierenden To-Dos und Aktionen füllen, die dir und den Menschen denen du dienst einen Nutzen bringen. Somit erlebst du jeden Tag ein Abenteuer, welches dich motiviert, Spaß macht, dich wachsen lässt und dir zeigt, dass du dein Leben in vollen Zügen genießt. Trotz deiner Arbeit, dreht sich dein Leben um dich!

 

2) Denke MEHR über dein WARUM nach und erfreue dich täglich daran
—> “To live is the rarest thing in the world. Most people exist, that is all.” -Oscar Wilde –

Viele Menschen existieren nur. Sie erleben ihren Alltag als stressig und fordernd, weil sie das größere Ziel dahinter nicht oder nicht mehr deutlich spüren. Somit fehlt Ihnen Der Sinn oder eine plausible Begründung für ihr Handeln. Von Natur aus, streben wir Menschen immer danach ein bestimmtes Ziel zu erfüllen und uns auf eine bestimmtes Endresultat zu bewegen was wir als erstrebenswert empfinden. Existieren wir nur, ohne dabei unsere eigene Entwicklung zu spüren, dann verfliegt unsere Lebensfreude. Dein WHY gibt dir Richtung, Zuversicht und Hoffnung.

 

3) Beherrsche die Kunst der Kommunikation und alles in deinem Leben wird leichter
—> Alles was wir uns wünschen und begehren involviert andere Menschen.

Mit diesem Wissen wird schnell deutlich, wie wichtig es ist unsere Wünsche und Anliegen effektiv an andere Menschen kommunizieren zu können. Kommunikation ist einer der elementarsten Skills überhaupt. Unabhängig davon ob wir wirtschaftliche (Mehr Kunden) , emotionale (Bessere Beziehungen) oder soziale Interessen (Mehr Netzwerk) verfolgen. Unser Erfolg steht dabei immer in direktem Zusammenhang zu der Qualität unserer eigenen Kommunikation. Es lohnt sich also in deine Skills in dem Bereich zu investieren und sie zu meistern. Der Return dafür ist dir sicher.

MEHR ZU DIESEM KURS.

 

4) Sei dir bewusst, wie dankbar du eigentlich sein kannst
—> Jeden Tag haben wir aufs neue die Möglichkeit unsere Einstellung, unsere Energie und unsere Motivation auf ein Top Niveau zu bringen und jederzeit einen BOOST zu verpassen.

Wie ist das möglich? Das magische Wort lautet DANKBARKEIT. Jeder von uns, trotz den Problemen die das Leben für jeden von uns mit sich bringt, haben wir allen Grund dankbar zu sein.
Menschen die Ereignisse und Momente der Dankbarkeit notieren und dokumentieren schaffen sich selbst kleine Schätze,
an denen sie sich immer wieder erfreuen können und verleihen schönen Erinnerungen die Macht die oben genannten Vorteile zu bringen.
Wer dankbar ist, gibt sich selbst die Möglichkeit mehr zu empfangen für dass er dankbar sein kann. Am Ende des Tages Leben wir und haben die Wahl,
unser Leben in die Hand zu nehmen und alles zu erschaffen, wovon wir träumen.

Der schnellste Weg gegen Stress und Anspannung ist ebenfalls: DANKBARKEIT!

 

5) Drücke mehrmals am Tag auf PAUSE und halte für einen Moment deine Welt an
—> Du sitzt an der Fernbedienung deines Lebens. Du kontrollierst immer das Geschehen.

Du entscheidest, wann du den Lärm der Umwelt für einen kurzen Moment ausschaltest.
Was bringt dir das? Du hast die Möglichkeit in einen Zustand der vollkommenen Präsenz und Kontrolle überzugehen.
In diesem Momenten hast du die Chance Weisheit und Ruhe anstelle von gestresstem Tatendrang und Deadlines walten zu lassen.
Anstelle von impulsiven Entscheidungen, denkst du aus der Vogelperspektive über dein Leben und dein aktuelles Handeln nach.
Dies gibt dir die Möglichkeit bewusster zu entscheiden und somit effektivere Entscheidungen zu treffen,
die wirklich aus deinem Inneren kommen und unbeeinflusst von der Welt da draussen sind!
Also nimm dir eine Minute, wenn du gestresst bist und halt einfach die Welt an! Du bist der Regisseur deines Lebens!

 

Möchtest du nachhaltig lernen, diese Elemente in dein Leben und dein Business einzubauen?
Lass es uns in einer 30-minütigen Durchbruchs-Session gemeinsam besprechen!